Schweizer Werte vertreten – keine neuen Werte erfinden!

Schweizer Werte

Schweizer Wert vertreten und keine neuen Werte erfinden…

Immer mehr hört man von Politikern oder Tourismusverantwortlichen der Schweiz, es wäre schlecht, wenn man unser Land nur auf Berge, Schokolade, Käse und Uhren beschränkt. Ich finde doch das sollten wir weiter tun!  Noch mehr, wir müssen diese Werte stärker kommunizieren und pflegen!

Wer denkt, dass Bankendebakel der letzten Jahre hätte der Schweiz im Bereich des Ausland-Tourismus geschadet, der Sitz auf seinem Bürostuhl und liest hauptsächlich die Schweizer Presse. Spricht man mit den Menschen ausserhalb der nahen Grenze, beneiden Sie uns um die beste Schokolade der Welt, die Tradition der Uhren und eben um die schöne Berglandschaft. Unser Schweizer Image hat wegen z.B. dem Bankendebakel der letzten Jahre in keiner Weise geschadet.

Marco Gloor: Kein Land auf der Welt ist so kompakt schön wie die Schweiz. Die Augen eines z.B. Asiaten glänzen wenn man von der Schweiz spricht (selbst erlebt in Singapore, Indonesien, Thailand oder China). Wir gelten als eine Wunschdestination. Viele möchten einmal eine Rundreise durch die Schweiz machen oder eine Schweizer Uhr zu besitzen. Noch Heute gilt die Schokolade als das angesagteste Mitbringsel auf meinen Auslandreisen. Klar kann man unsere Schokolade mittlerweile im Ausland fast überall kaufen, doch nicht jeder Asiate kann sich diese in seinem Land leisten. Lieber spart er sein Geld um einmal Ferien in der Schweiz zu machen. Warum also wollen wir neue Werte für die Schweiz «erfinden»? Weil wir verlernt haben die Schweiz zu schätzen und unsere Grundwerte zu akzeptieren. Die aufstrebenden Länder haben uns in fast allen Belangen überflügelt. Betrachten wir mal den «Prime Tower» in Zürich. Im obersten 35. Stock realisierten die Verantwortlichen ein neues Restaurant «Cloud». Es ist schlicht lächerlich wie die Innenaustattung aussieht (Chance verpasst). Altmodisches Design, 1000mal gesehen, langweilig, keine Finessen kein eigener Stil. Die Asiaten (und nicht nur diese…) schmunzeln verschmitzt über unser «modernes» Denken, weil ihre Restaurants vor 10 Jahren schon so aussahen. Darum kommt niemand in die Schweiz und will dies sehen (wir haben keinen Mut neue Wege im Design zu gehen, aber das ist ein anderes Thema…).

Ein Tourist kommt in die Schweiz, weil er die Berge sehen und unsere Landschaft erleben will. Weil er z.B. unseren öffentlichen Verkehr, die Pünktlichkeit im allgemeinen, unsere kontrollierten Nahrungsmittel und die Sauberkeit im allgemeinen (leider lässt dieser Grundwert der Schweiz auch drastisch nach und bald können wir diesen Vorteil gegenüber dem Ausland nicht mehr geltend machen…) schätzt. Wir müssen keine neuen Werte finden sondern die welche wir haben erhalten und diese gegenüber aussen kommunizieren. Das reicht vollkommen aus. Jetzt und in aller Tourismus-Zukunft. Den z.B. unsere herrliche Landschaft kann auch ein Asiate nicht kopieren.

5429 Total 2 Heute
Posted on by Marco Gloor in Schweiz Leave a comment